Skip to content
0
Your cart is empty. Go to Shop
0
Your cart is empty. Go to Shop

Blumen an die Wand!

Vor allem, wenn sie auch noch Schall schlucken …

Good ol’ Vince war wohl etwas unpässlich, als er dieses Bild gemalt hat, oder das Wetter war scheiße.
Denn wenn es in meiner Vorstellung einen Freiluftmaler schlechthin gegeben hat, dann doch wohl Vincent van Gogh. Und warum sollte er einen Blumenstrauß malen, drinnen, in einer Vase, wenn er genauso gut Blumen in freier Wildbahn hätte malen können?
Eben.
Wetter, Kopfschmerzen, Erkältung, eingewachsene Fußnägel … oder gar “die Freck”, wie man hier im Saarland sagt, die meiner (zuagroaßten) Meinung nach auch immer eine persönliche Note hat, nämlich eine psychische.

Eine kleine psychische Note hat auch dieses Bild, die “Vase mit (chinesischen) Astern und Gladiolen”: eine schwere rote Farbe im Hintergrund, die zusammen mit den weitgehend reduzierten Kontrast auf einen bewölkten Himmel schließen lässt. Und dann natürlich der Zustand der Blumen. Es gibt frische Blüten, ja, aber auch viele abgefallene. Und die untersten Stängel lassen ganz schön den Kopf hängen.

Als Motiv somit eher mal geeignet für Menschen mit gefestigter Persönlichkeit, oder eben für Fans von van Gogh, von denen es ja einige geben soll.
Nicht oft angeboten in Netz, und schon gar nicht als Akustikbild … ab heute auf unserer Wochenkarte …

“Die Wochenkarte”